Polski English Russian Deutsch

Sprache:

Sprache

Menü

ANODISIEREN I FÄRBEN

Anodisieren ist ein Erzeugungsprozess einer Aluminiumoxidschicht auf der Oberfläche von Aluelementen und -profilen. Die anodische Schicht ist mit der Oberfläche des jeweiligen Elements eng verbunden, kann gefärbt werden. Der Überzug erfüllt die Schutzfunktion gegen äußere Faktoren, darunter aggressiven Sauerregen oder Seewasser.

Die Eigenschaften und das Aussehen der Oxidschicht hängen vor allem von dem Eingangsmaterial (Aluminiumsorte und Härtungsgrad), deren Ausführung sowie der Vorbereitung der Produktoberfläche ab.

EIGENSCHAFTEN DER ANODISIERTEN SCHICHTEN AM ALUMINIUM

FARBE DER BESCHICHTUNG

Die Farbe der Oxidschicht am Aluminium hängt von der Art des Eingangsmaterials ab. Ausschlaggebend sind hier die Art und der Gehalt von Legierungsbestandteilen im Eingangsmaterial sowie die Bedingungen für die Gewinnung des Erzeugnisses.

FÄRBEN – BREITE FARBPALETTE ERHÄLTLICH

Anodisierte Aluerzeugnisse färben wir aufgrund von zwei Verfahren, im Hinblick auf das Material und den erwünschten Endeffekt.

  • Die meist homogene Beschichtungen werden an Materialien erzielt, die mechanisch verformt oder der thermischen Homogenisierung unterzogen wurden.
  • Farblose Beschichtungen werden nur beim Anodisieren von reinem Aluminium erzielt.

Der Einsatz von hochlegierten Materialien führt dazu, dass die erzeugten Schichten grau werden. Eine schlechte Homogenisierung der Legierungen fördert die Entstehung von Flecken in verschiedenen Farben.

Die Dicke der Oxidschichten am Aluminium hängt von den eingesetzten Anodisierungsbedingungen und auch von der Zusammensetzung und der Struktur des Eingangsmaterials ab. Für niedriglegierten und aus purem Aluminium ausgeführten Materialien führen wir Beschichtungen mit einer Dicke von 5 bis 25 µm je nach Bedürfnissen des Auftraggebers aus.

Die Schichthärte hängt in hohem Grade von den Parametern des Anodisierungsprozesses ab. Die Härte konventioneller Beschichtungen schwankt zwischen 100 und 300 HV0,05.

Grundsätzlich sind die auf Basis von purem Aluminium (1xxx) oder niedriglegierten Materialien (5xxx, 6xxx) ausgeführten Beschichtungen für die Färbung am besten geeignet. Durch niedrige Färbungsfähigkeit zeichnen sich Hochkupferlegierungen (2xxx) und Zinklegierungen (7xxx) aus. Wir anodisieren keine Gusslegierungen (Silicium in Beimengung über 3%).

ELEKTROCHEMISCHES FÄRBEN

Aufgrund dieser Methode können wir viele Brauntöne sowie einen Farbton erhalten, der Nirostahl imitiert. Die im elektrochemischen Prozess erzielten Farbtöne zeichnen sich durch eine sehr gute Lichtbeständigkeit aus. Die elektrochemisch gefärbten Beschichtungen eignen sich aufgrund ihrer höheren Beständigkeit zum Einsatz im Außenbereich.

Erhältliche Farben:

  • Hellbraun
  • Dunkelbraun
  • Schwarz
  • Hellgolden
  • Golden
  • Altgolden
  • Nirostahlfarben (Inox)

CHEMISCHES FÄRBEN

Die chemische gefärbten Beschichtungen bewähren sich dort, wo dekorative Werte am wichtigsten sind. Dafür, ob sich die jeweilige Beschichtung für den Einsatz im Außenbereich eignet, sind das Material, die Schichtdicke und die gewählte Farbe ausschlaggebend. Wir weisen darauf hin, dass sich die Farbtöne für verschiedene Aluminiumsorten etwas unterscheiden können.

Erhältliche Farben:

  • Schwarz
  • Grün
  • Blau
  • Rot
  • Orange

FARBMUSTER

Möchten Sie Farb- und Oberflächenmuster kostenlos bekommen? Füllen Sie bitte das Formular aus. Die Muster bekommen Sie per Post.